022 03 / 92 29 70 info@rainer-gmbh.de
Fassicherung auf Palette

Fass-Sicherung goes Leipzig

Mein Kurs in Sachen Fass-Sicherung

Hallo Leipzig! Meine erste Messe in Sachen Ladungssicherung war sehr spannend! Bisher war ich nur 2x als Besucher auf einer Messe und ich hatte ganz schön Respekt davor, den Interessenten von unseren Produkten zu erzählen. Auch, wenn ich mich schon als Teil des Rainer-Teams fühle, bin ich absolut noch kein Profi, wenn es um Ladeeinheiten- oder Ladungssicherung geht.

 

Fass-Sicherung vom Profi erklärt

Mein Glück: Am ersten Messetag nahm mich Herr Richter zur Seite, um mich in die Geheimnisse der Ladeeinheitensicherung einzuweihen. Sehr cool! Mein privater Kurs in Ladeeinheitensicherung – in diesem Fall die Fass-Sicherung.

Grundsätzlich sollten Fass und Palette eine Ladeeinheit bilden. Das bedeutet, dass das Fass sich weder auf noch von der Palette weg bewegen darf. Soviel wusste ich! „Und, wie genau wollen Sie das erreichen?“ fragte mich Herr Richter. „Ist doch klar – mit Rainer-Produkten“. Wir schmunzelten beide!

 

Der Winkel und die Sicherheit

Ladungssicherung am Stahlfass falsch montiert
Bei der Sicherung von Stahlfässern auf Palette kommt es auf den richtigen Zurrwinkel der Bänder an!

Entscheidend für eine Fass-Sicherung ist der Zurrwinkel. Bei einem 90°-Winkel übertragen sich 100% der Vorspannkraft direkt auf das Fass. Das hat, so Herr Richter, gleich zwei Vorteile: Die Palettenbretter biegen sich nicht durch und das Fass hat deutlich weniger Bewegungsfreiheit. Dieser Effekt hängt natürlich stark von der Art und Qualität des Bandes ab.

Am nächsten Tag ging‘s richtig rund! Ausgerüstet mit ausführlichem Hintergrundwissen und meiner „neuen“ Fähigkeit, Fass-Sicherungen korrekt anzulegen, konnte es losgehen! Wie ein Profi führte ich unseren zahlreichen Interessenten unsere Fass-Sicherungen vor und das in unter 10 Sekunden!

Einmal haben wir die Zeit gestoppt – yeah! 8,5 Sek., damit halte ich den offiziellen Rainer-Rekord.

 

Fass-Sicherung vom Chef persönlich

Dann war Herr Rainer mit seinem Vortrag über Ladeeinheitensicherung an der Reihe. Das wollte ich nicht verpassen!

„Gefährliche Ladeeinheiten – gut gesichert!?“ Los geht’s!

  • Von den zu beachtenden Richtlinien
  • über Belastungen, die auf die Ladeeinheit wirken,
  • jede Menge Beispielvideos
  • und Beschreibungen der Tests, die wir in Köln durchführen.

Ladeeinheiten richtig sichern? Keine einfache, aber sehr spannende Aufgabe!

 

Ein Video zeigte einen Ladeeinheiten-Test am Nürburgring. Hier werden drei unterschiedliche Ladeeinheiten dargestellt: Jeweils eine Palette mit vier 220L-Stahlfässern. Eine Ladeeinheit ist gestretcht, eine mit dem Rainer GmbH Lasistern (Fass-Sicherung für vier Fässer auf Palette) gesichert und auf der dritten Palette werden die Fässer mit einer Kopfbinde zusammengehalten.  

Diese Bilder sprechen wirklich für sich selbst!

 

Frohe Weihnachten und einen sicheren Rutsch ins neue Jahr

Es waren echt coole erste Wochen in Köln und ich freue mich schon darauf, im Januar wieder in aller Herrgottsfrüh mit den anderen über neue Sicherungsmethoden grübeln zu dürfen. Wie Herr Rainer sagt: „Seid innovativ!“ Genau das wird mein Motto für 2018. Jetzt geht‘s aber erst mal nach Hause, denn nur „dahoim isch dahoim“!

Allen Lesern wünsche ich – auch im Namen des Rainer GmbH-Teams – a schees Fescht und a guads Neis, zu Deutsch – eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

022 03 / 92 29 70     info@rainer-gmbh.de   |   Copyright © Rainer GmbH   |   Impressum